Die Niederlande im Umbruch der Zeiten - Alte und neue Beziehungen zum Reich

Vorige Artikel 3 van 94 Volgende
€ 5,00 (inclusief btw)
Voorraad 1 stuk

ZUM GELEIT

Das vorliegende Buch stellt sich die Aufgabe, aus dem Blickpunkt der Entscheidung des Mai 1940 zu zeigen, welche Entwicklung die Niederlande, die einst ein Teil des Deutschen Reiches waren und die im Jahre 1648 ihre staatliche Selbständigkeit erlangten, seither genommen haben und wie sie hierbei doch immer die Verbindung mit Deutschland aufrecht erhielten.

Aus der Darstellung dieses geschichtlichen Vorganges wird deutlich, daß  sich die Niederlande nicht aus einer separatistischen Grundeinstellung absichtlich vom Reich trennten, sondern, daß es vor allem das Unverständnis der deutschen Fürsten für den Kampf der Niederländer um ihre geistige und völkische Art war, das den inneren Bruch der Niederlande mit dem Reich zur Folge hatte.

Aber Bindungen jeder Art auf allen Gebieten des kulturellen und wirtschaftlichen Lebens bestehen zwischen beiden germanischen Völkern ihre Kultur hat sich nie so weit von ihrer gemeinsamen Wurzel entfernt, daß nicht jederzeit ihre blutbedingte Gemeinschaft erkennbar war.

Auf diesen vorhandenen Gemeinsamkeiten aufzubauen und auf die gemeinsame Wurzel zurückgehend, im Rahmen der europäischen Neuordung neue Gemeinsamkeiten zu schaffen, ist die in diesem Raum gestellte Aufgabe. Wenn dieses Buch einen Beitrag bietet, die seit jeher bestehenden Bindungen zu stärken und die im Lauf der letzten 300 jahre aufgerichteten Trennungsmauern abzubauen, dann hat es seine Aufgabe im Sinne der gegebenen Zielsetzung erfüllt.

Ich hoffe, daß Deutsche und Niederländer von der ihnen hier gebotenen Möglichkeit, alte und neue Wege des gegenseitigen Verständnisses kennen zu lernen, reichlich Gebrauch machen und so den Weg zueinander finden.

Dr. Seys-Inquart, Den Haag, den 23. Juni 1941.

 

Winkelwagen

Geen artikelen in winkelwagen.
© 2015 - 2021 Doornweerdje | sitemap | rss | webwinkel beginnen - powered by Mijnwebwinkel